Die Abgehängten

Die ersten Drehtage zu den Themen „Weltbild gesucht“ und „Wie haben sich deutsche Städte verändert?“ liegen hinter uns (Recherche-Update dazu folgt). Jetzt starten wir in das nächste Thema:

Wie geht es eigentlich denjenigen, die statt dem Wachstum zu huldigen, eher das Gefühl haben, zu schrumpfen und sich immer kleiner zu fühlen? Den Menschen, die keine Lobby haben und deren Stimmen nicht so stark wahrgenommen werden, wie die von anderen Interessengruppen, weil sie aus psychischen oder physischen Gründen nicht so leistungsstark sind? Hat der (politische) Stimmungswechsel in Deutschland auch damit zu tun, dass bestimmte gesellschaftliche Gruppen von Politik und Medien zu lange vernachlässigt wurden?

Über Rentner mit Alterskrankheiten kann man jeden Tag etwas in der Zeitung oder im Fernsehen sehen. Wie aber sind die Bedingungen in Deutschland für junge Leute, die aus gesundheitlichen Gründen kurzzeitig aus dem Arbeitssystem geflogen sind? Wie helfen zum Beispiel Intensivgruppen bei der beruflichen und sozialen Wiedereingliederung und warum dauert es oft so lange, bis Betroffene Hilfe bekommen? “Verarmung als Megatrend” nennt einer unserer User die Probleme der unteren Einkommensschichten. Gibt es diesen Megatrend wirklich und wie und wo äußert er sich konkret? Würde ein Bedingungsloses Grundeinkommen helfen oder schafft das neue Probleme?

Wenn ihr euch abgehängt fühlt oder Leute kennt, mit denen wir unbedingt sprechen sollen: Schreibt uns hier, auf Facebook, Snapchat (Name: Crowdspondent), Twitter, Instagram oder wo auch immer ihr im Netz Zuhause seid.

Du willst mitdiskutieren? Dann los!