#1 Hört euch weg. Der Podcast

Ihr wollt wissen, wie wir Brasilien erleben? Hört es ab jetzt in unserem Podcast. Gesendet aus dem charmantesten Hörfunkstudio der Welt: Unserem Kleiderschrank in Rio de Janeiro.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Awwwww großartig. Vielen Dank für die Credits. Und großartiger Sound in eurem Kleiderschrank, ich hoffe es war nur ein bisschen zu warm? (:

    Die Geschichte mit dem Supermarkt ist perfekt. Isto e o jeito brasileiro, wenn es dauert, dann dauert es halt. (:

    Höre euch gespannt zu, wegen dem Essen schaut mal ob ihr nen Stück raus aufs Land fahren könnt, da dreht sich nochmal alles um 100% und ihr seht Früchte von den ihr noch nie was gehört habt. Jaqua, Siriguela, Pinha und mein Favorite die Graviola oder Jaqua de Pobre.

  2. Ihr wohnt jetzt in Rio Comprido… wow, Respekt! Rio Comprido ist ein gar nicht touristisches Stadtviertel, eher erschreckend als schön und ja, auf dem Weg von 150.000.000 Buslinien, da dort der große Tunnel liegt, der den südlichen und den nördlichen Stadtteile verbindet. Laut, chaotisch, mit vielen runtergekommenen Häusern und noch von Dutzenden Favelas umgeben. Nicht so schön zum leben wie Ipanema, Leblon oder Copacabana, aber wenn ihr die wahre Rio kennen lernen wollt, dann bekommt ihr ganz schnell Eindrücke. Ich hoffe, es ist nicht zu viel auf einmal 😉 Plant ihr, eine Favela dort zu besuchen? Geht bitte aber nicht allein dorthin, lieber mit jemanden zu gehen, der die Gegend gut kennt oder mit einer „Tour“ Gruppe (gibt es heutzutage ganz oft). Ich weiß, es klingt vielleicht komisch, aber es ist halt so. Geht auch nicht anders im Supermarkt – besser die Zeit zu genießen und Freundschaft an der Schlange zu schließen ;)))
    PS: Ich habe in einem benachbarten Stadtviertel gewohnt, Tijuca 🙂

    • „Geht bitte aber nicht allein dorthin, lieber mit jemanden zu gehen, der die Gegend gut kennt oder mit einer “Tour” Gruppe (gibt es heutzutage ganz oft).“

      Wie im Zoo Menschen begutachten, toller Tipp!

      Das einzig wahre Rio gibt es sowieso nicht. Fahrt am Nachmittag nach Nilopolis, da erlebt man noch was 😀

  3. Pingback: #4 Hört euch weg. Der Podcast aus Brasilien. | crowdspondent

  4. Pingback: #5 Hört euch weg: Der Podcast aus Brasilien | crowdspondent

  5. Pingback: #6 Hört euch weg: Der Podcast aus Brasilien | crowdspondent

Du willst mitdiskutieren? Dann los!