#7 Hört euch weg: Strandspezial aus dem Nordosten Brasiliens

Strand-PodcastFrisch vom Strand statt Kleiderschrank. Wir senden diesmal nicht aus dem dunklen, leisen Hinterzimmer, sondern direkt vom Meer im Nordosten Brasiliens Und sprechen über Straßenverkäufer, Favela-Schulen und unseren neuen Film. Das hier ist übrigens unser erster Quasi-Live-Podcast, also das erste Mal, dass wir alles am Stück gesprochen haben und dabei nur einen Versuch hatten.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/110584532″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Die Podcasts aus den vergangenen Wochen könnt ihr euch hier anhören:

#1 Hört euch weg: Über Kilo-Restaurants und Busfahren

#2 Hört euch weg: Ob wir Rio gefährlich finden und ob uns schwarze Bohnen schmecken

#3 Hört euch weg: Was der Papst am Strand macht und welche Musik man in der Favela hört

#4 Hört euch weg: Brasilianer mit Rollkragenpullis und Eurovision Song Contest an der Copacabana

#5 Hört euch weg: Das Leben in einem Hochhaus-Komplex in Sao Paulo und Beine wie Wackelpuddng

#6 Hört euch weg: Über Blumenauer Blasmusik und das größte Oktoberfest außerhalb Deutschlands

Veröffentlicht von Lisa Altmeier und Steffi Fetz. Als Crowdspondent recherchieren wir die Themen, die dir wichtig sind.

Wir freuen uns, wenn du das Projekt unterstützt:


Kommentare

2 Antworten zu „#7 Hört euch weg: Strandspezial aus dem Nordosten Brasiliens“

  1. Avatar von

    Que saudade da praia! Wenn ich Meeresgeräusche höre, bekomme ich immer ganz starkes Fernweh. Es macht richtig Spass, bei eure Reise „dabei“ zu sein. Ich hoffe ihr genießt noch die letzten Tage in Brasilien. Gruss aus Bern….Alex. P.S.: vielleicht habt ihr keine Zeit, aber lohnenswert ist ein Besuch von zwei schönen Inseln in der Nähe von Rio: Paquetá und Ilha Grande. Saudacoes de Berna….Alex

  2. […] nachreisen wird nach Deutschland. Salvador, Bahia, werden wir vermissen, wir mochten vor allem das rege Leben auf den Straßen hier. Was wir alles erlebt haben lässt sich nicht auf die Schnelle herunterkritzeln, deshalb […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert