Unsere letzte Station in Brasilien und Couchsurfen bei einem ZEIT-Redakteur

Unterwegs im Stadtteil Pelourinho, der halb zerfallen und halb herausgeputzt ist. Hier wurde übrigens der zweite Teil des Michael-Jackson-Videos "They don`t care about us" gedreht.

Unterwegs im Stadtteil Pelourinho, der halb zerfallen und halb herausgeputzt ist. Hier wurde übrigens der zweite Teil des Michael-Jackson-Videos „They don`t care about us“ gedreht.

Die letzten Tage in Brasilien sind angebrochen, noch einmal steigen wir ins Flugzeug. Ja, ihr könnt die Melancholie schon herauslesen, denn Ende der Woche endet unser Abenteuer. Zumindest vorläufig. Unsere letzte Station wird Rio de Janeiro sein, da wo alles angefangen hat. Wohnen werden wir bei einem sehr netten Kollegen: Thomas Fischermann, dem Korrespondenten der ZEIT in Brasilien. Wir haben ihn im Juli kennengelernt, nachdem wir uns bei Twitter über den Weg geschrieben sind. Wir testen jetzt also quasi eine neue Form von Print meets Online. Couchsurfen bei der anderen Seite. Und natürlich freuen wir uns auf die Cariocas, unsere Freunde und Bekannte in Rio, zum Beispiel Tandempartner Eduardo, der übrigens einen Studienplatz in Bochum bekommen hat und uns quasi nachreisen wird nach Deutschland. Salvador, Bahia, werden wir vermissen, wir mochten vor allem das rege Leben auf den Straßen hier. Was wir alles erlebt haben lässt sich nicht auf die Schnelle herunterkritzeln, deshalb müsst ihr euch noch ein bisschen gedulden. Aber das kann andererseits ja auch was Positives sein, denn so bekommt ihr noch viel von uns zu lesen, wenn wir schon wieder zurück in Deutschland sind.

Acaiah erklärt uns die Welt und Brasilien.

Unser letzter Interviewpartner in Salvador: Acaiah erklärt uns die Welt und Brasilien.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Wellensteyn Outlet

  2. Pingback: Wellensteyn Jacken

Du willst mitdiskutieren? Dann los!