„Fahrt nicht zur WM!“

Eigentlich heißt es immer, dass es den Menschen in Brasilien so viel besser geht als früher. Trotzdem demonstrieren gerade in allen brasilianischen Großstädten Tausende. Das hat auch mit der WM zu tun.

 

Die WM als große Party mit Freunden aus aller Welt? Brasilien als Hort der Fröhlichkeit und Gelassenheit? Kurz bevor wir nach Rio starten, erreichen uns immer mehr Videos und Texte, die ein anderes Bild zeigen: In Rio, Brasilia und Sao Paulo demonstrieren Brasilianer gegen die WM 2014. Mittlerweile solidarisieren sich auch Menschen außerhalb Brasiliens mit ihnen. Zum Beispiel in München, Istanbul oder Zürich. Während in den Stadien die Mannschaften zum Confed-Cup antreten, verbreiten Demonstranten und WM-Gegener Filme, die dazu auffordern, nicht zu dem Mega-Event zu fahren.

Noch vor dem offiziellen Start unserer Seite, fragen uns deshalb immer mehr Bekannte und Freunde: Wie geht es den Demonstranten? Warum sind sie so sauer? Von hier aus betrachtet kostet die WM wahnsinnig viel Geld und viele Brasilianer haben das Gefühl, dass dieses Geld besser in andere Dinge gesteckt werden sollte. Zum Beispiel in das Gesundheits- und das Bildungssystem oder die Bekämpfung von Gewalt und Kriminalität. Oder in den öffentlichen Nahverkehr. Denn da sollten die Preise erhöht werden (das wurde in Folge der Proteste mittlerweile zurückgenommen). Außerdem werden Menschen gegen ihren Willen umgesiedelt, wie oft bei solchen sportlichen Großereignissen. Auch die Fifa ist bei vielen Brasilianern unbeliebt. Viele Stadien sind noch lange nicht fertig und werden es vermutlich auch erst in letzter Minute.

Darauf bezieht sich auch dieses Youtube-Video, in dem eine inzwischen in den USA lebende brasilianische Regisseurin die Nachteile der WM aufzählt:

Wir werden uns das für euch ab nächster Woche genauer angucken: Wer demonstriert da eigentlich? Wer leidet am meisten unter der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft? Und wer profitiert davon?

Habt ihr noch mehr Fragen zu diesem Thema? Kennt ihr vielleicht sogar Leute aus Brasilien, die wegen der Fußball-WM ihr Zuhause verlassen müssen oder die uns etwas zu diesem Thema erzählen könnten?

Dann meldet euch bei uns. Schickt uns weg!